Sivacon auf Schiff

Starke Partner auf hoher See

Als erster deutscher Partner überhaupt hat Scholl die Schiffslizenz für die Niederspannungs-Schaltanlage Sivacon S8 von Siemens erhalten. Mit dieser begehrten Lizenz hebt sich Scholl deutlich vom internationalen Wettbewerb ab und kann seinen Kunden noch mehr Qualität und Service – wie beispielsweise schnellere Abnahmeprozesse – anbieten.

Die Lizenz belegt offiziell, dass Scholl die Niederspannungs-Schaltanlage Sivacon S8 fachgerecht und zuverlässig installiert. Diese ist zertifiziert für den Einsatz auf Schiffen oder Offshore-Plattformen bis zu einem Bemessungsstrom von 7.000 Ampere. Die Anlage agiert dank bauartgeprüfter Komponenten auch unter schwierigen Einsatzbedingungen und bei rauen Wetterlagen sicher und zuverlässig. Um den konstant hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten, muss sich Scholl jährlich durch Siemens rezertifizieren lassen.

Sivacon S8 ist von den internationalen Klassifikationsgesellschaften Lloyd’s Register of Shipping (LR) und Det Norske Veritas (DNV GL) speziell für den Einsatz auf Schiffen und Offshore-Plattformen zertifiziert. Dies belegt, dass die eingesetzte Technik den extremen Anforderungen – zum Beispiel Vibration, Seegang, salzhaltige Luft – Stand hält. Die zertifizierten Varianten von Sivacon S8 bieten Funktionen der Standardversion und noch vieles mehr, zum Beispiel Handläufe zum Festhalten bei unruhiger See, Türfeststeller für sicheres Arbeiten am geöffneten Schrank oder verstärkte Bodenbefestigungen.

Sicavon S8 auf einen Blick:

  • Die bauartgeprüfte Niederspannungs-Schaltanlage ist zertifiziert für den Einsatz auf Schiffen und Offshore-Plattformen bis zu einem Bemessungsstrom von 7.000 Ampere.

  • Durch die Prüfung nach IEC61439-2 ist Sicherheit für Mitarbeiter, Passagiere und Technik an Bord garantiert.

  • Dank innovativer Bausteintechnik ist Sivacon S8 sehr flexibel einsetzbar.